Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.334
    133
    93
    Verwitwet
    14 Mai 2004
    #1

    Pornos am Arbeitsplatz kein Grund für fristlose Kündigung

    Das Aufrufen von pornographischen Websites am Arbeitsplatz darf laut einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz (LAG) nicht ohne weiteres mit einer fristlosen Kündigung geahndet werden.
    Zuvor müsse eine Abmahnung ausgesprochen werden und erst, wenn diese keinen Erfolg zeige, stehe fest, dass ein nicht behebbarer Vertrauensbruch vorliege - so das Gericht.

    Mit diesem Urteil (Aktenzeichen 4 Sa 1288/03) gab das LAG der Klage eines Pädagogen auf Kündigungsschutz statt.
    Ihm wurde eine fristlose Kündigung ausgesprochen, nachdem herauskam, dass er von seinem PC am Arbeitsplatz aus Sexseiten aufgerufen hatte.
    Zur Begründung für diese Entscheidung erläuterte der Arbeitgeber unter anderem, dass im pädagogischen Bereich an die Mitarbeiter höhere Anforderungen zu stellen seien.

    Dieser Argumentation schlossen sich die Reichter jedoch nicht an: Da der Kläger die Tat sofort gestanden habe, sei davon auszugehen, dass wieder ein Vertrauensverhältnis hergestellt werden könne.
    Daher habe der Arbeitgeber ohne vorherige Ermahnung keine fristlose Kündigung aussprechen dürfen.

    Quelle: Badische Zeitung
     
  • El Mariachi
    0
    16 Mai 2004
    #2
    :bandit:

    das gilt aber nur für deutschland, oder ?
     
  • Hackbraten
    Hackbraten (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2004
    #3
    habe mal in der schule mhh ich glabe in der 7 klasse war das ausversehen einen pornofilm angemacht und ich habe dafür einen tadel bekommen bohaa hätte ich das vorher gelesen wäre ich vor gericht gegangen :grin:
     
  • webfighter
    webfighter (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    Single
    19 Mai 2004
    #4
    *lol*
    Aber kann man sich sowas nich zu Hause angucken, wenns denn unbedingt sein muss, ich meine auf Arbeit gehört sowas doch nu wirklich nich hin, oder wie seht ihr das?

    Aber gut zu wissen, falls man sich doch mal "verklickt" :grin:
     
  • Montoyafan
    Montoyafan (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    19 Mai 2004
    #5
    Hallo,

    finde ich auch.
    Ich glaube ich würde auch so handeln. Von mir gäbe es auch einen blauen Brief!

    Am Arbeitsplatz hat man zu arbeiten und keine Pornos anzusehen!

    Cu
     
  • daedalus
    daedalus (38)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    19 Mai 2004
    #6
    Naja, die Ueberschrift stimmt ja auch nicht ganz... Eine fristlose Kuendigung ist nicht zulaessig (ohne Ermahnung).

    Und in diesem Fall gilt ja auch der Sonderfall, dass der Arbeitnehmer sofort "gestanden" hat. Von daher ist das keine Legitimisierung zum Pornoseiten waehrend der Arbeitszeit angucken ... Ausserdem sollte man mit dem Liebes-Forum neben der Arbeit genug zu tun haben, da braucht man dann auch keine Pornoseiten mehr :smile:
     
  • El Mariachi
    0
    19 Mai 2004
    #7
    :bandit:

    ich hab das forum neben der arbeit die ganze zeit offen und drucke hübsche mädchen aus (arbeite bei ner model agentur) wer braucht da noch porno seiten ? *g*
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste