Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    6 Dezember 2006
    #1

    Wodka statt Babymilch

    In den USA beteuert eine 19jährige Mutter, es handelte sich um ein Versehen, als sie ihrem Baby Wodka statt Milch im Fläschchen gab.


    Etwa 20 Minuten nach dem Reichen des Fläschchens bemerkten die Eltern, dass ihr Baby kaum noch reagierte.

    Bei einer Untersuchung im Krankenhaus wurden im Blut des Neugeborenen über 3,2 Promille festgestellt. Die Ärzte versicherten, dass dem Säugling keine bleibenden Schäden drohen. Dennoch wurde das Baby sicherheitshalber in Pflege gegeben.

    Die jungen Eltern beteuern ihre Unschuld. Ihnen ist nicht klar, warum ein gemeinsamer Bekannter Wodka in die Wasserflasche füllte.

    Quellewww.spiegel.de
     
  • Packset
    Gast
    0
    6 Dezember 2006
    #2
    ....
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    6 Dezember 2006
    #3
    ich verstehe das auch nicht! Wodka riecht man doch sofort, also echt krank :kopfschue :kopfschue
     
  • Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.696
    0
    2
    Single
    6 Dezember 2006
    #4
    Ich wette die Lügen. Genauso wie mit dieser Frau, die ihr Baby in die Mikrowelle steckte und dann einen auf Verbrennung gemacht hat...
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Dezember 2006
    #5
    Mal unabhaengig von der Story an sich:

    Wodka ist im Gegensatz zu Schnapps, Rum etc. fast geruchsneutral. Man muss die Nase schon fast in die Flasche stecken, damit man ueberhaupt etwas riecht.
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    7 Dezember 2006
    #6
    und richtig guter, teurer wodka ist absolut geruchsneutral.
     
  • 4-Real
    4-Real (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    Single
    7 Dezember 2006
    #7
    habe grad noch in den nachrichten gehört das es angeblich der vater schuld war. er wollte in die wasserflasche vodka reinkippen damit seine frau nichts merkt..und dann hat die mutter wohl die flasche wo eigentlich wasser drinne war mit vokda genommen...
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (34)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    7 Dezember 2006
    #8
    Das dachte ich mir eben auch, auch wenn ich diese sache ungeheuerlich finde. Da haben sie aber echt nochmal glück im unglück gehabt...
     
  • starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 Dezember 2006
    #9
    Trotz des neutralen Geruchs stinkt die Story. Denn Babynahrung wird nur selten mit Wasser zubereitet, und laut Beltanes Bericht wollte sie dem Kind Milch geben! Milch und Wasser unterscheiden sich aber sehr im Aussehen.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    7 Dezember 2006
    #10
    Babynahrung wird bis zu einem gewissen Alter des Kindes fast immer mit Wasser zubereitet, da Babys noch große Probleme mit der Lactose in Kuhmilch haben..
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    7 Dezember 2006
    #11

    Es gibt Milchpulver, dass mit Wasser angerührt wird. Ersatz für Muttermilch - so stehts auch in der Original-Quelle.
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (34)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    8 Dezember 2006
    #12
    Eben und womit sollte das auch sonst angerührt werden, wenn nicht mit abgekochtem wasser? :ratlos:
     
  • Flake
    Gast
    0
    8 Dezember 2006
    #13
    ich finde das ne schweinerei. ich habe dazu nen bericht gesehen und da meinte der vater,dass es ihm so leid tue, und die mutter hätte das nciht gewusst. ich kann das nicht verstehen. warum können die nicht einfach miteinander reden und sich dann helfen (lassen).
    mal davon abgesehen, ob die story überhaupt richtig ist... :kopfschue
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2006
    #14
    Normale Babynahrung wird IMMER mit Wasser angerüht.
    Bis zum 1 Lebensjahr sollen Babys keine Kuhmilch zu sich nehmen, da ihr Magen das nicht verträgt.
    Und da das Kind erst 2 Monate alt war, wird es sich um Pre Milch gehandelt haben....und ja da kommt Wasser drauf....

    Hätte die Mutter ihr Kind gestillt wäre so ein Mist nicht passiert...

    Kat
     
  • Wüstensand
    Verbringt hier viel Zeit
    411
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Dezember 2006
    #15
    Und hätten sie kein Kind gezeugt, wäre das auch nicht passiert .... schlimm, der Sex.

    ...
    wie man doch immer schön mit hätte wäre wenn interpretieren kann, um "Ansätze" für seine eigene Meinung zu finden.
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2006
    #16
    Off-Topic:

    Wieso es wäre bei nem gestillten Kind nicht passiert!
    Aber im Gegensatz zu manch anderen (die noch netmal wissen wie Fertigmilch angerührt wird) hier werfe ich dem Mädel net gleich Absicht vor
    Und eine Meinung habe ich hier noch gar nicht genannt sondern nur 2 Tatsachen


    Kat
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (34)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    13 Dezember 2006
    #17
    Das war ehrlich gesagt auch mein erster gedanke...
     
  • Traumfabrik
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Dezember 2006
    #18
    Aber nicht alle Babys lassen sich stillen, und das muss auch nicht an den Müttern dann liegen.
    Ich hab mich z.b. nicht stillen lassen, wahrscheinlich weil mir die krankenschwester als erstes gleich n fläschen in den mund gegeben hat...

    Aber ich weiß nicht, was ich voon der Story halten soll.. Glück hatten sie aber alle mal, dass das kind wahrscheinlich keine bleibenden schäden davon trägt...
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2006
    #19
    Off-Topic:

    Es sind durchschnittlich aber nur 2% wo das Stillen nicht klappt (egal aus welchem Grund ob nu mütterlicherseits oder seitens des Babys)
    Und ich persönlich denke das sehr viele Frauen zu schnell aufgeben, bzw kann man abpumpen dann erspart sich das Gepansche auch........aber das soll jetze keine Stilldiskussion werden ......es ist ja auch bekannt das dieses Thema gerade in Amerika sehr verpönnt ist....

    Das war einfach nur ne Feststellung

    Kat
     
  • Jassimaus
    Jassimaus (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2006
    #20
    Wie bescheuert ist das denn? Wodka hat eine ganz andere Farbe als Milch! :what: Das kann man gar nicht verwechseln! Das ist nur eine dumme Ausrede. Die 19-Jährige Mutter war bestimmt nur mal wieder mit dem kleinen Säugling überfordert und wollte es still legen, damit es nicht die ganze Zeit rumheult. Manche kommen auf blöde Ideen. Denken einfach nicht nach. Ist gut so, dass das Kind jetzt in Pflege gegeben wurde. Die Mutter scheint viel zu unreif für ein Kind zu sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste